Vereinsgeschichte

Der FC Aegeri wurde am 7. August 1948 im Restaurant Ägerihof in Unterägeri von Robert Bossard und Hans „Bläsi“ Iten gegründet. Mit aktuell 333 Junioren (davon 261 lizenzierte), 172 Aktiven (150 Lizenzierte) und vielen Passivmitgliedern ist der Verein einer der grössten im Ägerital. Das jährlich durchgeführte Aegeri Grümpi ist der wichtigste von einer Vielzahl von Vereinsanlässen. Zu den grössten sportlichen Erfolgen des Vereins zählen die Aufstiege der 1. Mannschaft in die 2. Liga (1977 und 2000) sowie der Aufstieg in die 2. Liga interregional (2009). Anlässlich des 50 Jahr Jubiläums im Jahr 1998 erstellte der FC Aegeri eine umfassende Vereinschronik, welche bei Bedarf via angefordert werden kann. Die wichtigsten Meilensteine sind nachfolgend aufgeführt.

 

2016 Aufstieg Coca Cola-League der C-Junioren (Trainer Miro Häusler, Patrick Schnüriger, Marcel Lüde, TH Trainer Thomas Salvisberg)
2013 Das Aegeri II holt das «Double»Die zweite Mannschaft gewinnt in der Saison 2012/13 den 5.Liga-Cup und steigt zudem in die 4. Liga auf
IFV-Cupsieg der Juniorinnen B Saison 2012/2013 (Trainer Erich Krienbühl, Tobias Stadelmann)
2012 Dritter Sportplatz: Einweihung des Sportplatz 'Schönenbüel'
2009 Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga Interregional mit Trainer Renato Brugnoli
2006 3. Clubhausrenovation
Innerschweizer Meistertitel Veteranen I - Team Menzingen Aegeri
2002 Einweihung des Kunstrasenspielfelds Rankhof mit dem Spiel GC Zürich - FC Luzern
2000 Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga regional mit Trainer Bruno Spiess
2. Clubhausrenovation - Erweiterung
1998 Jubiläumsfeierlichkeiten 50 Jahre FC Aegeri
Meistertitel Veteranen 2 (11er Fussball, Region Zürich)
1995 Neugründung Verband Zuger Fussballvereine (ZFV)
1994 Organisation Frauen Freundschaftsländerspiel Schweiz - Slowakei
1991 1. Clubhausrenovation
1988 Jubiläumsfeierlichkeiten 40 Jahre FC Aegeri
1985 Margrit Meier wird erste Präsidentin des FC Aegeri
1983 Am Grümpelturnier nehmen erstmals über 300 Mannschaften teil
1979 Rankhof-Sanierung ist abgeschlossen
1977 Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga
1976 Einweihung des Clubhauses
1974 Einweihung des Sportplatz "Chruzelen"
1972 Aufstieg in die 3. Liga
1961 Gründung der Colonia-Italiana Mannschaft
1959 Erste Scheinwerfer auf dem Rankhof
1956 Absage des Grümpelturniers wegen Seuchengefahr
1953 1. Schülerturnier
1952 Freundschaftsspiel gegen den FC Zürich
1950 1. Grümpelturnier
1949 Umzug auf den Fussballplatz "Rankhof"
1948 Vereinsgründung
1937 Auflösung des Vereins wegen finanzieller Probleme, Fussballplatz wird zu Gärten umgewandelt
1931 Gründung des FC Unterägeri, Spielfeld beim Seehof

 

Drucken E-Mail